Aktuelles

Mandy Reinarz: "Wir haben unendlich viele schöne Zeiten und Erfolge miteinander erlebt, die ich nicht vergessen werde!"

Am kommenden Wochenende ist das Bundesliga-Team des TV Beyeröhde spielfrei. Zeit und Gelegenheit für ein kurzes Gespräch mit Kapitänin Mandy Reinarz, die bekanntlich im Sommer die Handballgirls nach über 15 Jahren verlassen wird.

Weiterlesen ...

"Bärinnen" legen TVB an die Kette

Aus meiner Sicht ist die Niederlage zu hoch ausgefallen“, sagte Beyeröhdes Trainer Martin Schwarzwald nach dem 20:27 (12:17) seiner Zweitliga-Handballerinnen bei den Kurpfalz Bären in Ketsch. Tatsächlich hätten die Handballgirls nach ihrem „Bärentanz“ ein knapperes Ergebnis gegen den neuen Tabellendritten (er überholte den TVB in der Tabelle) verdient gehabt.

Weiterlesen ...

Die "Bären" bitten zum Tanz!

Wenn am kommenden Karnevals-Samstag der Tabellen-Vierte, die „Kurpfalz-Bären“ aus Ketsch, den drittplatzierten TV Beyeröhde empfängt, so ist dies das Aufeinandertreffen einer der besten Defensiv-Abteilungen der Liga gegen eines der torhungrigsten Teams auf der anderen Seite.

Weiterlesen ...

Frühzeitige Planungssicherheit beim TV Beyeröhde

Nach der frühzeitigen Vertragsverlängerung mit Coach Martin Schwarzwald Anfang des Jahres, nimmt auch der Spielerinnen-Kader des TV Beyeröhde für die neuen Saison bereits konkrete Formen an. „Das Team für die neue Saison ist nahezu komplett!“ lautet dabei kurz und knapp die Aussage der Verantwortlichen beim Wuppertaler Zweitligisten.

Weiterlesen ...

TV Beyeröhde gelingt fast alles

Nicht wenige Fans der Beyeröhder Handballgirls werden am Samstagabend die Tabelle der 2. Bundesliga abfotografiert und sich an glorreiche Zeiten erinnert gefühlt haben. Nach dem 43:28 (21:10)-Sieg über die DJK/MJC Trier gelang den Damen des TV Beyeröhde im ersten Heimspiel der Rückrunde nicht nur ein Kantersieg. Durch die Niederlage der Kurpfalz-Bären und den späten Sonntagseinsatz von Mainz und Union Halle-Neustadt sprangen die Wuppertalerinnen für eine Nacht sogar auf den zweiten Tabellenplatz, der den Aufstieg mit sich bringen würde.

Weiterlesen ...

Beyeröhde fertigt die Trierer Miezen ab

Beim 43:28 (21:10) gegen den ehemaligen deutschen Meister DJK/MJC Trier liessen die Handballgirls zu keinem Zeitpunkt Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen. Bereits nach wenigen Minuten lag der TVB mit 6:1 in Front.

Weiterlesen ...

Endlich ein Heimspiel für den TVB - Handballgirls empfangen "Miezen"

Heimspiele haben in der Rückrunde der 2.Bundesliga für die Handballerinnen des TV Beyeröhde Seltenheitswert. Die erste von vier Partien in der Buschenburg bestreiten die Handballgirls am Samstag um 18.45 Uhr gegen DJK/ MJC Trier.

Weiterlesen ...

Beyeröhde rettet Remis in Nürtingen

Mit einem 28:28 (16:13) bei der TG Nürtingen blieb der TV Beyeröhde auch in seinem dritten Auswärtsspiel in Baden-Württemberg ohne Niederlage. Erstmals reichte es für die Beyeröhder Handballgirls allerdings nicht zum Sieg. Dank Ramona Ruthenbeck, die 30 Sekunden vor dem Ende vom Punkt cool blieb und mit ihrem sechsten Treffer zum 28:28-Endstand traf, konnte die Mannschaft von TVB-Trainer Martin Schwarzwald ein Déjà-vu der letzten Woche verhindern. Da hatten die Wuppertalerinnen unmittelbar vor dem Abpfiff das Tor zur bitteren Niederlage in Mainz kassiert.

Weiterlesen ...

TVB in Nürtingen gefordert

Zum Auftakt der Rückrunde muss der TV Beyeröhde bei der TG Nürtingen in der Nähe von Stuttgart antreten. In Zahlen ist dies das Aufeinandertreffen des Tabellen-Fünften (Beyeröhde) gegen den Neunten (Nürtingen). Allerdings lassen sich hieraus keineswegs eindeutige Kräfteverhältnisse ableiten, denn die TG ist ein wenig die Wundertüte in der 2.Bundesliga.

Weiterlesen ...

Entscheidung 3 Sekunden vor dem Schlusspfiff

„Ich mag solche Ergebnisse nicht“, sagte Trainer Martin Schwarzwald nach der unglücklichen 32:33 (14:17)-Niederlage seines TV Beyeröhde beim FSG Mainz 05/Budenheim. Mit dem letzten Treffer von Rechtsaußen bekamen die Wuppertalerinnen drei Sekunden vor dem Ende das entscheidende Gegentor und kassierten im letzten Spiel der Hinrunde eine bittere Pleite. Wobei den Trainer mehr die Menge der Gegentreffer insgesamt als die letzte Szene der Partie wurmte.

Weiterlesen ...