Saison-Aus für Marieke Köhler

Als Marieke Köhler (TV Beyeröhde) am Samstag im West-Derby gegen TuS Lintfort nach relativ kurzer Spielzeit bei einem ihrer Sprungwürfe so unglücklich aufkam, dass sie stürzte und sich schmerzverzerrt das linke Knie hielt, ahnten manche schon Schlimmes.

Befürchtungen, die sich bei der gestrigen MRT bestätigten: Die hoch gewachsene 29-jährige Rechtshänderin hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird zumindest bis zum Saisonende, wenn nicht länger,  ausfallen. Die Studentin der Sportwissenschaft, die halbtags in der Finanzabteilung der Geschäftsstelle des BV Borussia Dortmund arbeitet, war schon mehrfach von schlimmen Verletzungen -unter anderem einem Knorpelschaden - geplagt, hatte aber jeweils ein Comeback gefeiert. "Ihre fünf bis sechs Treffer aus dem Rückraum, die Mieke  pro Spiel erzielt, haben uns am Samstag beim 34:35 gegen Lintfort gefehlt", so der TVB-Vorsitzende Norbert Koch. Für die Mannschaft und Trainerin Sabine Nückel ist der Ausfall der sympathischen Torjägerin ein Schock und ein herber Verlust, der kaum kompensiert werden kann.                      

Friedemann Bräuer (Westdeutsche Zeitung)