Am Sonntag in der Sporthalle Schießtäle ist der TV Beyeröhde um 16:30 Uhr zu Gast, und da die SGH2Ku Herrenberg Tabellenletzter ist, fahren die Schützlinge von Trainerin Sabine Nückel natürlich als klare Favoriten nach Herrenberg. Schließlich ist man Tabellenzweiter und hat eine recht imposante Auswärtsbilanz aufzuweisen. Doch da war das 29:29 beim Außenseiter Werder Bremen am vergangenen Samstag, das den jungen Damen des TVB wohl gezeigt hat, dass man in jedem Spiel mit dem nötigen Ernst zur Sache gehen muss, will man nicht unnötige Punktverluste riskieren.

"„Das Spiel in Bremen war schon ein hoffentlich heilsamer Dämpfer, und wir werden erleben, dass auch Herrenberg sich nach Kräften gegen den Abstieg wehren wird"“, meint Sabine Nückel, hofft aber, dass man schnell wieder in die alte Erfolgsspur zurück findet. Positive Erwartungen hat sie dabei auch bei Sandra Münch, die wegen einer Antibiotika-Behandlung in Bremen noch nicht wunschgemäß eingesetzt werden konnte. In Herrenberg, dem zweiten von insgesamt drei Auswärtsspielen in Folge, sollte die Zwillingschwester von Kapitän Mandy, die den TVB zum Saisonende bekanntlich verlassen wird, aber wieder voll da sein.

Friedemann

Bräuer (WestdeutscheZeitung)