Am Samstag gastiert der TV Beyeröhde in der Wirtschaftsschule in Mainz beim Tabellen-Zehnten Mainz 05/Budenheim (Anwurf 19.30), und im Umfeld fragt man sich, wann die Schützlinge von Sabine Nückel nach zuletzt vier sieglosen Spielen wieder in die Erfolgsspur zurückkehren werden.
„Die Liga ist so strukturiert, dass jeder jeden schlagen kann“, sagt Sabine Nückel und verweist auch auf die beiden Niederlagen, die Ligameister und Aufsteiger Bensheim/ Auerbach hinnehmen musste. Was so viel heißt wie, dass es für den TVB durchaus eine erneute Schlappe  geben könnte.
Das Heimspiel zu Jahresbeginn war übrigens der Auftakt zur Trainer-Karriere der ehemaligen Kreisläuferin, die mit einem 34:32 Erfolg ihren Einstand auf der Trainerbank gab. „Es war ein enges Spiel“, erinnert sie sich an ihr Debüt.

Besonderer Aspekt bei diesem Kampf um Punkte war das Aufeinandertreffen der Schwestern Natalie (TVB) und Selina (Mainz) Adeberg, das Selina mit fünf Treffern gegenüber vier ihrer Schwester für sich entschied. Selina war bei der 29:34 Niederlage gegen Sachsen Zwickau am vergangenen Wochenende ohne Treffer geblieben, und es könnte durchaus sein, dass sie sich einige Tore für ihr Treffen mit Schwester Natalie aufgespart hat. Beim TVB wird neben den verletzten  Marieke Köhler und Melina Fabisch wohl auch Kreisläuferin Annalena Tomlik aus Krankheitsgründen ausfallen.

                           
Friedemann Bräuer(Westdeutsche Zeitung)

 

Muss gegen Mainz erstmals passen: Kreisläuferin Anna-Lena Tomlik