Mit 8:4 Punkten ist der TV Beyeröhde in die neue Zweitliga-Saison gestartet, und damit ist der Wuppertaler Zweitligist in der Spitzengruppe der Liga angekommen. Nach Minuspunkten trennen den TVB lediglich 2 Zähler vom besten Team der Liga, der HL Buchholz 08 - Rosengarten, die lediglich eine Niederlage auf dem Konto hat.

Vor allem auf die Deckung konnte man sich bei Beyeröhde bislang verlassen – durchschnittlich nur 23 Tore kassierten die Handballgirls in den ersten 6 Begegnungen, wobei maximal 25 Bälle im Gehäuse des TVB landeten. Kleiner Wermutstropfen – in der heimischen Buschenburg waren die Langerfelderinnen bisher nur einmal siegreich. Dagegen wurden beide Auswärtspartien gewonnen, zuletzt sorgte der „Last-Minute“-Erfolg in Herrenberg für strahlende Gesichter.

   
    Großer Jubel nach dem Sieg in Herrenberg

Gegen Werder Bremen will der TVB am kommenden Samstag in eigener Halle nach einer Niederlage und zwei Unentschieden nun endlich wieder doppelt punkten. Keine leichte Aufgabe gegen die Mannschaft aus der Hansestadt, die mit 9:7 Punkten in Schlagweite zu den Handballgirls liegt. So sieht es auch TVB-Coach Martin Schwarzwald, der ohnehin immer wieder auf die Ausgeglichenheit der Liga hinweist. „Da kann Jeder, Jeden schlagen!“ urteilt Schwarzwald, der jedoch Buchholz als Top-Favoriten für den Meistertitel einstuft.

Anwurf: Samstag 18:45, Buschenburg