Lange Pause haben die Handballerinnen des TV Beyeröhde nach der erstmals etwas deftigeren 24:37-Niederlage beim Ligaprimus der Handball-Luchse Buchholz-Rosengarten nicht. Denn schon am Samstag (18.45 Uhr) müssen die Handballgirls um die nächsten Punkte kämpfen.

Dabei stellt sich in der heimischen Buschenburg mit der HSG Hannover-Badenstedt jene Mannschaft vor, die beim eigenen „Beyeröhde CUP“ dem Team von Trainer Martin Schwarzwald die einzige Niederlage (13:15) zugefügt hatte. Den Cup hatten Ende August aber dennoch die Hausherrinnen gewonnen. Auch in der Meisterschaft gelang es den Wuppertalerinnen bislang, mehr Zähler einzufahren als das Team aus Niedersachsen. Während der TVB mit 13 Punkten vom fünften Rang aus in das neue Handballjahr startet, spürt Hannover mit acht Zählern auf dem zehnten Platz den Druck des Abstiegskampfes.


Auch wenn er die Favoritenrolle aufgrund des bisherigen Saisonverlaufs und des Tabellenstandes annimmt, mahnt Coach Schwarzwald vor den „Jungen Wilden“ um Trainer Roland Friebe. Mit Jana Pollmer verfügen die Gäste über eine Rückraumspielerin, die momentan mit 95 Treffern die beste Torschützin der gesamten Liga ist. Dabei beweist die Shooterin ebenso wie ihre Nebenspielerin Mieke Düvel auch ein sehr gutes Auge für die Kreisläuferinnen. Also, genau die Spielweise, mit der Beyeröhde bisher immer wieder Probleme hatte. „Da müssen wir uns generell noch entwickeln und steigern“, weiß auch Schwarzwald. „Die Kontrolle der Kreisläufer, die mir oft zu viel Platz haben, muss besser gelingen.“
Personell wird der TVB bis auf die erneut langzeitverletzte Marieke Köhler komplett auflaufen. Zudem werden die Wuppertalerinnen, die zum tschechischen Meister Banik Most gewechselte Michaela Janouskova ersetzen müssen. „So kurzfristig werden wir Michaela eins zu eins sicher nicht ersetzen können“, sagt Abteilungsleiter Stefan Müller, der nicht von einer gleichwertigen Neuverpflichtung ausgeht. So wird Martin Schwarzwald Katharina Hufschmidt (19) das Vertrauen aussprechen. „Ich traue ihr zu, dass sie im Wechsel mit „Michi“ Stefes die Aufgabe packt“, glaubt der Übungsleiter an die interne Lösung im Team und einen gelungenen Jahresstart. Wem die Handballpause zu lang war, der kann den Entzug auch bereits um 15.30 Uhr beim Oberliga-Nachholspiel der TVB-Zweitvertretung gegen den Spitzenreiter GSG Duisburg stillen.

Erdinc Özcan-Schulz (Westdeutsche Zeitung)

Beyeröhde-Trainer Martin Schwarzwald vertraut auf Außen jetzt auf die junge Katharina Hufschmidt.

 Martin Schwarzwald setzt auf die junge Katharina Hufschmidt