Alles andere als optimal verlief in dieser Woche die Vorbereitung der Beyeröhder Handballgirls auf das Auswärtsspiel am kommenden Samstag bei den „Spreefüxxen Berlin“. So war Sporthalle Buschenburg ab Montag nicht verfügbar und konnte erst ab Donnerstagmittag wieder für den Trainingsbetrieb genutzt werden.

TVB-Trainer Martin Schwarzwald war gezwungen, sich kurzfristig Ausweichmöglichkeiten suchen, wobei die Einheit am Dienstag ersatzlos gestrichen werden musste. 

Nichtsdestotrotz werden die Handballgirls erstmals am Samstag eine Auswärtsfahrt mit dem Flieger antreten und anschließend in Berlin übernachten. Der starke Aufsteiger aus dem Berliner Stadtbezirk Reinickendorf ist nicht zu unterschätzen, und belegt aktuell mit 19:17 Punkten den 8.Tabellenplatz. Der TVB will nach den letzten beiden Auswärtsniederlagen endlich auch wieder in der Ferne punkten, und abgesehen von den widrigen Umständen der Trainingswoche reist der TVB-Tross durchaus optimistisch in die Bundeshauptstadt.