War das der geeignete Weckruf für den TV Beyeröhde? Mit 26:27 (10:17) unterlag der Vorjahres-Siebte beim Aufsteiger HSG Kleenheim und lieferte, wie das Halbzeitergebnis schon ahnen lässt, eine „unterirdische Leistung“ (Original-Ton des Vorsitzenden Norbert Koch) ab.

Und da bekanntlich nichts so schlimm ist, als dass es nicht noch schlimmer kommen könnte, gab es in der 40. Spielminute sogar einen deprimierenden 14:24 Rückstand, der ein Unentschieden in unerreichbare Ferne rückte.

Beyeröhde startet auswärts

Am Sonntag um 16:30 Uhr ist es endlich soweit: Der TV Beyeröhde startet in seine dritte Zweiliga-Saison, muss aber zum Auftakt auswärts antreten. Beim ehrgeizigen Aufsteiger HSG Kleenheim, der mit dem Rückenwind der Drittligameisterschaft sein Debüt bestreitet.

Die erste Runde im DHB-Pokal wurde für den TV Beyeröhde zu einer gelungenen Generalprobe für den Meisterschafsauftakt in der zweiten Bundesliga am kommenden Sonntag bei der HSG Kleenheim. Mit einem klaren 42:18 Sieg beim Drittliga-Aufsteiger TSG Oberursel im Gepäck fuhr der Beyeröhder Tross am Freitagabend wieder nach Hause und hatte dabei deutlich den Klassenunterschied zwischen zweiter und dritter Liga demonstriert.

Am Freitag um 19:00 Uhr steigt für den TV Beyeröhde in der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule mit dem DHB-Pokalspiel gegen den Drittliga-Aufsteiger TSG die Generalprobe für die Saison 2016/17 (Beginn 11. September um 16:30 Uhr bei der HSG Kleenheim).

Drei Monate intensiver Vorbereitung liegen hinter den Beyeröhder Handballgirls – am kommenden Freitag geht es nun erstmals um „Zählbares“. Im Rahmen der ersten Runde des DHB-Pokals reist der Wuppertaler Zweitligist in den Taunus, zur TSG Oberursel und will gegen den Drittliga-Aufsteiger natürlich die nächste Runde erreichen, in der dann auch Erstliga-Mannschaften ins Geschehen eingreifen.

Am Samstag soll es ab 18 Uhr in der Buschenburg noch einmal hoch hergehen: Zum Saison-Abschluss in der 2. Handball-Bundesliga kommt der Bundesliga-Aufsteiger Neckarsulmer Sportunion, der imponierende 52:6-Punkte aufweist zum heimischen TV Beyeröhde. „Wir haben im Hinspiel in Neckarsulm beim 23:27 gut gespielt.