Die „Schwaben-Hornets“, die schwäbischen Hornissen des TV Nellingen haben zwei mal mehr zu gestochen als die leistungsmäßig gleichwertigen Beyeröhderinnen, und das reichte für einen knappen 29:27 (13:12) Erfolg am Sonntagnachmittag in der Sporthalle Ostfildern.

Dass Nellingens Trainer Pascal Morgant seiner Kollegin Meike Neitsch nachher bescheinigte, dass ein Unentschieden gerechter gewesen wäre, war für die Wuppertaler Trainerin nur ein schwacher Trost: „Wir hätten das Spiel für uns entscheiden können, wenn wir nicht so viele technische Fehler („Drei mehr als wir“, so TVN-Coach Morgant) gemacht hätten,“ war ihr Urteil, aber noch mehr ärgerte sie sich, dass einmal mehr die Direktiven, hoch zu werfen, nicht befolgt wurden. „Mit unseren flachen Würfen haben wir die Nellinger Torhüterin stark gemacht“, ärgerte sie sich, bemängelte aber auch die fehlenden Aggressivität in der Deckung, die Daniela Stratmann, der „stechfreudigsten“ Hornisse das Tore Werfen gegen die stark beginnende Bernadett Steller im Beyeröhder Gehäuse zu leicht gemacht hatte. „Dank“ der vielen flachen Würfe blieb die Ausbeute der sonst sicheren Torschützinnen diesmal recht spärlich, und auch die zuletzt so erfolgreiche Marieke Köhler blieb mit vier Treffern und etlichen „Fahrkarten“ weit unter ihren Möglichkeiten. Lediglich Mandy Münch und Außen Michelle Stefes mit sechs sowie Sandra Münch mit fünf waren zufrieden stellend erfolgreich im Beyeröhder Angriff. Zu erwähnen sicher auch die Leverkusener Leihgabe Johanna Heldmann, die sich einmal mehr gut ins Spiel einfügte und nachwies, weshalb sie U21-Nationalspielerin ist.
Am Rande sei noch vermerkt, dass neben Meike Neitsch ihr Mann Holger für den verhinderten Abteilungsleiter Stefan Müller als Offizieller auf der Bank Platz genommen hatte. „Also, als Glücksbringer hat er nicht getaugt“, so die Trainerin angesichts der beiden Punkte auf der Minusseite.

 

Friedemann Bräuer (Westdeutsche Zeitung)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok