Eine reine Nervensache war das Abstiegsderby zwischen dem HSV Solingen-Gräfrath und dem TVB Wuppertal, wobei sich hier die Gastgeberinnen aus der Klingenstadt in den Schlussminuten als sattelfester erwiesen. 

Interview mit TVB-Abteilungsleiter Stefan Müller 

Am Samstag kommt es in der 2. Handballbundesliga zum Derby zwischen dem HSV Solingen-Gräfrath und dem TV Beyeröhde-Wuppertal. Anwurf in der Klingenhalle Solingen ist um 18.15 Uhr. Kurz vor dem brisanten Duell haben wir uns mit dem Abteilungsleiter der Handballgirls, Stefan Müller, über die derzeitige Situation des TVB unterhalten. 

Es ist nicht nur ein Duell zweier Tabellennachbarn, wenn am kommenden Samstagabend die SG 09 Kirchhof beim TVB Wuppertal in der Langerfelder Buschenburg gastiert. Es ist auch die Auseinandersetzung zweier Teams, die im bisherigen Saisonverlauf die selbst gesteckten Ziele weit verfehlt haben und in Folge dessen zu Jahresbeginn ein Trainerwechsel vollzogen wurde.

Wenn am kommenden Samstag die Handballgirls des TVB Wuppertal beim bergischen Nachbarn HSV Solingen-Gräfrath antreten, ist dies diesmal kein gewöhnliches Derby. Vielmehr steht momentan beiden Teams das Wasser bis zum Hals, wobei der HSV als Aufsteiger und aktuell Tabellenletzter nicht unerwartet um den Klassenerhalt kämpft.

Der TVB Wuppertal hat die Trainerfrage geklärt - Dominik Schlechter übernimmt den Zweitligisten zur kommenden Saison. Für Insider ist der 29 Jahre alte Jurist aus Gelsenkirchen kein Unbekannter. Aktuell trainiert Schlechter noch den westfälischen Oberligisten PSV Recklinghausen, mit dem er die Meisterschaft und den Aufstieg in die 3.Liga anpeilt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok