Die 26:35 (13:14)-Niederlage gegen den Vizemeister und Aufsteiger Mainz 05 war sicherlich nicht der Abschluss der - in vielerlei Hinsicht - besonderen Saison, den sich der Zweitligist TVB Wuppertal verdient hatte. Doch im letzten Meisterschaftsspiel fehlten den Wuppertaler Handballgirls, die als guter Tabellenvierter allen Grund haben, zufrieden zu sein, am Ende tatsächlich die berühmten Körner.

Mit 44:14 Punkten belegt der TVB Wuppertal vor dem letzten Spieltag den 4.Tabellenplatz in der 2.Handball-Bundesliga und darf sich damit über die beste Platzierung seit Rückkehr in die Liga freuen. Auch die Punkteausbeute ist mit Abstand die Beste seit dem Aufstieg 2014. Dabei konnten die Handballgirls vor allem gegen die Schwergewichte der Liga überraschen – gleich zweimal wurde in dieser Saison der neue Meister Buchholz-Rosengarten bezwungen und gegen den aktuelle Tabellen-Dritten Ketsch gab es einen knappen Heimsieg, jedoch auch eine klare Auswärtsniederlage.

Sie ist die Allroundwaffe des TSV Bayer 04 Leverkusen und mit der Doppelbelastung eines Zweifachspielrechts bestens vertraut. Die 21-jährige Annefleur Bruggemann wird in der kommenden Saison neben ihren Einsätzen im Bundesliga-Team der „Werkselfen“ auch für die „Handballgirls“ des TVB Wuppertal auflaufen. Darauf haben sich die beiden Kooperationspartner zusammen mit der jungen Niederländerin geeinigt.

Mit 27:23 (14:11) haben die Handballgirls auch das vorletzte Saisonspiel bei den Handball-Luchsen aus Buchholz-Rosengarten gewonnen, und damit dem designierten Meister der 2.Bundesliga  die Meisterfeier zumindest in Ansätzen ein wenig verdorben.

In der proppenvollen Nordheidehalle wollten die Gastgeber natürlich beim letzten Heimspiel einen Sieg gegen den Tabellen-Vierten aus Wuppertal einfahren. Die Handballgirls ihrerseits hatten den Luchsen vor Spielbeginn noch brav mit ein paar Flaschen Sekt zum Titel gratuliert.

Die beiden letzten Saisonspiele haben es für den TVB Wuppertal so richtig in sich! Bevor am letzten Spieltag der aufstiegswillige Tabellen-Dritte FSV Mainz 05 zu Gast in der Buschenburg ist, geht es am kommenden Samstag für die Handballgirls zunächst zum Spitzenreiter HL Buchholz-Rosengarten. Das Team aus dem Hamburger Süden wiederum, will auch als bereits feststehender Zweitliga-Meister aus wirtschaftlichen Gründen auf den Aufstieg verzichten und hat dies auch vor geraumer Zeit verkündet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok