Nach dem überzeugenden Auftritt gegen Meister Buchholz 08 – Rosengarten will es der TV Beyeröhde am kommenden Samstag unbedingt wissen, und endlich wieder in der Ferne punkten. Gegen den Tabellenvorletzten HSG Hannover-Badenstedt scheint die Aufgabe auf den ersten Blick leicht zu sein, zumal die HSG für die kommende Saison aus finanziellen Gründen den Rückzug aus der 2.Liga angekündigt hat und damit als Absteiger feststeht.

Doch TVB-Trainer Schwarzwald warnt vor den Niedersachsen, die vor allem mit Shooterin Mieke Düvel, die in der kommenden Saison zum Erstligisten Buxtehude wechseln wird, und Regisseurin Jana Pollmer über zwei außerordentlich starke Rückraum-Kräfte verfügen. „Außerdem wird sich die HSG vor eigenem Publikum sicherlich zerreißen, um zu zeigen dass man aus sportlicher Sicht in die 2.Bundesliga gehört!“

Bei den Handballgirls hofft man auf den Einsatz von Lina Klinnert und Joyce Roeske, die beide zu Beginn der Woche erkrankt waren. Sicher wieder dabei sein wird Torfrau Jenny Weste, die ihre Verletzung aus dem Endspiel der Polizei-EM auskuriert hat und sich ganz besonders auf die letzten drei Bundesliga-Einsätze für den TV Beyeröhde freut!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok