Internationale Begegnungen sind beim TVB Wuppertal inzwischen so etwas wie gute Tradition. In den Vorjahren waren bereits die Nationalteams aus China und Südkorea zu Gast beim Zweitligisten aus dem Wuppertaler Osten. Diesmal durften die Handballgirls eine Mannschaft aus dem hohen Norden in der Buschenburg begrüßen.

Am gestrigen Dienstag war die Mannschaft des isländischen Erstligisten Haukakonur, die aktuell gerade ein Trainingslager im Handball-Leistungszentrum Essen absolviert, zu einem Testspiel angereist.

Die Handballgirls ihrerseits hatten nach dem anstrengenden Turnierwochenende, am trainingsfreien Montag wieder neue Kräfte getankt und so entwickelte sich vor gutgefüllten Rängen ein munteres Spielchen. TVB- Trainerin Dagmara Kowalska nutzte dabei die wenigen Wechselmöglichkeiten ihres nach wie vor kleinen Kaders so gut es ging. Michelle Stefes zeigte dabei erneut ihr Talent als Allrounderin im Rückraum und auch Neuzugang Annefleur Bruggeman wusste zu gefallen. Dass es hier und da dennoch hakte, tat der guten Stimmung im Team keinen Abbruch. Trotz der zuletzt enormen Belastungen zeigten sich die Handballgirls überaus motiviert und konnten so einen knappen 23:21 gegen die Damen aus Island feiern, die ihrerseits ebenfalls mit dem Endergebnis zufrieden sein konnten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok