Nicht nur auf dem Spielfeld hält die positive Serie an. Auch bei der Planung des Kaders für die kommende Spielzeit machen die Verantwortlichen des TVB weiter Fortschritte. „Mit Nika Matavš und Zoe Stens bleiben uns zwei weitere Wunschkandidatinnen erhalten. Beide Mädels haben sich in ihrer ersten Saison in der zweiten Bundesliga toll entwickelt und werden nächstes Jahr weitere Schritte machen - da bin ich mir sicher“, so Sportdirektor Dieter Trippen. 

Nika Matavš verbringt ihr erstes Jahr in Deutschland und hat sich im TVB-Umfeld gut eingelebt. Die junge Slowenin übernimmt bereits viel Verantwortung auf dem Feld und hat sich schnell an das Niveau der zweiten Bundesliga gewöhnt. „Ich freue mich auf die neue Saison und bin glücklich in Wuppertal zu bleiben. Der TVB ist wie eine zweite Familie für mich“, ergänzt Nika. Auch „Allrounderin“ Zoe Stens „startete in ihrem ersten Jahr beim TVB direkt durch und ist sowohl in der Abwehr als auch im Angriff zu einer verlässlichen Spielerin herangewachsen“, äußert sich Coach Dominik Schlechter, der sich auf die weitere Zusammenarbeit mit einem jungen Kader freut. Zoe selbst bleibt gewohnt bescheiden: „Wir sind als Mannschaft in dieser schwierigen Saison super zusammen gewachsen und es macht einfach unheimlich viel Spaß mit dem Team auf der Platte zu stehen. Genau deshalb möchte ich auch keinesfalls nächste Saison darauf verzichten und habe mich gern für eine weitere Saison beim TVB entschieden!“

 

 Zoe Stens und Nika Matavš

Kreisläuferin Ida M. Krogh wird die Handballgirls zum Saisonende verlassen. Sie wechselt liganeutral und bleibt der Liga erhalten. „Wir danken Ida für ihren tadellosen Einsatz fürs Team und wünschen ihr viel Erfolg für ihre sportliche Zukunft“, äußert sich Vorstand Norbert Koch.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok