Eine anstrengende Vorbereitungsphase im Lager des Frauenhandball Zweitligisten TVB Wuppertal neigt sich dem Ende zu. Auch dieses Wochenende standen nochmal vier Trainingseinheiten und zwei Testspiele auf dem Plan. Die Partie am Samstagabend gegen die Zweitvertretung vom TV Aldekerk konnte mit 38:19 und eine weitere Begegnung am Sonntagnachmittag mit 29:18 gegen Adler Haan gewonnen werden.

 TVB-Coach Dominik Schlechter zieht über den Verlauf der Vorbereitung wie folgt Bilanz: „Wir haben sehr intensiv an unseren Abläufen arbeiten und die Dinge in den anschließenden Testspielen ausprobieren können. Wir wissen, dass wir noch viel zu tun haben. Nun freuen wir uns aber darauf, nächste Woche DHB-Pokal zu spielen.

Getrübt wurde die Vorbereitung durch die Verletzung von Torhüterin Katja Grewe, die bereits erfolgreich am Kreuzband operiert wurde und nun Schritt für Schritt an ihrer Rückkehr arbeiten wird. „Die Verletzung von Katja war für uns alle ein Schock. In erster Linie tut es mir für Katja leid, die bisher eine tolle Vorbereitung gespielt hat und sich in guter Form befand“, sagt Sportdirektor Dieter Trippen und ergänzt: „Ich bin mir sicher, dass Katja in alter Stärke zurückkehren wird!“  So kurz vor Saisonstart war die Suche nach Unterstützung auf der Torhüter-Position „alles andere als leicht“, gesteht Trippen zu. Dennoch konnte mit Julie Bärthel vom Drittligisten 1. FC Köln der kurzfristig benötigte Ersatz gefunden werden. „Wir sind froh, dass wir mit Julie Bärthel eine erfahrene Unterstützung gewinnen konnten. Julie wird uns sofort zur Verfügung stehen und hat bereits am heutigen Sonntag mit der Mannschaft trainiert.“

Am kommenden Samstag startet bereits das Pflichtprogramm der „Handballgirls“ mit einer äußerst schwierigen Auswärtsaufgabe beim ambitionierten Drittligist SG 09 Kirchhoff bevor am darauf folgenden Samstag, den 04.09.2021 um 18:45 Uhr, die neue Saison in der 2. Handball-Bundesliga mit einem Heimspiel in der Sporthalle Buschenburg eröffnet wird.

   Das neue Outfit für die Saison 2021/22 wurde derweil mit Erscheinen des offiziellen Mannschaftsfotos vorgestellt.

In diesem Jahr hatten Fans, Freunde und Sponsoren erstmals in der Geschichte des Vereins die Möglichkeit, sich mit ihren eigenen Namen auf den Trikots des TVB zu verewigen und damit einen kleinen Beitrag zur Unterstützung des Clubs und damit zur Sicherung des Frauenhandball Bundesliga-Standorts „Wuppertal“ zu leisten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok