Im ersten Spiel des neuen Jahres wartet auf die Handballgirls gleich eine nahezu unlösbare Aufgabe. Am kommenden Samstag geht es nach Melsungen, zum aktuellen Tabellen-Zweiten SG 09 Kirchhof.

Das von Martin Schwarzwald trainierte Team führt punktgleich, gemeinsam mit dem TV Aldekerk die Tabelle der 3. Liga-West an. Die Hessinnen waren bereits am vergangenen Wochenende gefordert und konnten dabei ihr Heimspiel gegen den Bundesliga-Nachwuchs von Borussia Dortmund mit 34:30 für sich entscheiden. In der Hinrunde waren die „Löwinnen“ lediglich gegen Aldekerk und Köln unterlegen und zählen damit weiterhin zu den Top-Favoriten für den Aufstieg in die 2.Bundesliga.

Für die Handballerinnen des TVB geht es nach der Winterpause also vorrangig darum, in Kirchhof eine ansprechende Leistung zu zeigen. „Es müsste schon etwas sehr Außergewöhnliches passieren, um dort zu punkten.“ meint auch TVB-Chef Norbert Koch, zumal auch im neuen Jahr das Verletzungspech den Handballgirls treu bleibt. Diesmal hat es Torhüterin Annika Hergarten erwischt, die sich am Fuß verletzt hat und mehrere Wochen ausfällt. Als „Backup“ für Dana Centini wird daher erneut Bernadett Steller für den TVB auflaufen. Die 37-jährige Torfrau hatte bereits in der letzten Saison den Wuppertalerinnen aus der Patsche geholfen und hat auch diesmal keine Sekunde gezögert, um ihrer „alten Liebe“ zu helfen.

Anwurf der Partie in der Stadtsporthalle Melsungen ist um 18:00 Uhr.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok